Erst auf Linie – und jetzt Opfer

Liebe Leute, die Seele der Ostdeutschen – publizistisch läuft’s oft falsch.  Ich erinnere mich noch gut an meine Besuche – „drüben“ bei der Verwandtschaft. Neben all’ dem Grau in Grau blieb ein Gefühl haften – nämlich jenes, nicht frei atmen zu können…  Die vermeintliche Tiefenanalyse hat ja schon im Vorfeld der Landtagswahlen in Sachsen und…

Details

Afrika – missbraucht 

Liebe Leute, als ich in Praia, der Hauptstadt der Kapverden, abends vor der Pension auf die Straße trat und auf die gegenüberliegende Hauswand schaute, traute ich meinen Augen beim Blick auf die Wandmalerei kaum: der afrikanische Kontinent in den pan-afrikanischen Farben mit einer gereckten, kämpferischen Faust – und im Fenster ein Schwimmring in der Auslage……

Details

Ohne Humanismus ist alles: nichts

Liebe Leute, „dumm ist, wer glaubt, was in Zeitungen steht und im Fernsehen kommt“… Derlei findet ungemein viel Zustimmung im Netz – bei den Rechtsaußen. Und mit jenen sollen wir also jetzt reden, wie ich vielfach las? Sie haben ja aus Protest und nur zum Teil aus Überzeugung die AfD gewählt?  Um nicht missverstanden zu…

Details

Vielleicht eine Mauer bauen…

Liebe Leute, das kapverdische Eiland Maio und die Wahlen im Osten: Wie passt das zusammen? Die Welt ist klein… Hier auf Maio gibt’s ein paar Deutsche, darunter auch aus dem Osten. Und, nun ja, natürlich wird’s in den Gesprächen auch politisch. Eine sehr sympathische, im Osten aufgewachsene Berlinerin sagte dieser Tage: „Die lebten schon damals…

Details

Greta – und die Gretchenfrage

Liebe Leute, Greta – tagaus und tagein. Oft gleichzeitig: Die großen und kleinen Gazetten oder Nachrichtenportale liefern Bilder und Texte en masse. Und die digitalen Medien laufen über – die längst Überzeugten posten, was die Tastatur hergibt, und die Gegner kübeln Häme, ja auch Hass hinaus in die Welt. Medienpolitisch, nun ja, ließe sich alles…

Details

Wie gut wir es doch haben!

Liebe Leute, wenn ich mit (meist jüngeren) Menschen auf den Kapverden spreche, höre ich immer wieder solche Worte: „Die denken doch nicht an uns“ oder „Die machen, was sie wollen“… Gemeint ist die Regierung. Manchmal muss ich fast schmunzeln – denn wie sich die Sätze doch gleichen.  Nun, beurteilen kann ich nicht wirklich, ob die…

Details

Von Träumen und so…

Liebe Leute, heute melde ich mich mal wieder mit einem Text – er wird kürzer als sonst. Hoffentlich! 🙂 Im Kern glaube ich, dass man ein Land zu Fuß am besten kennenlernt. Oder mit dem Fahrrad. Wer jemals versucht hat, die Toscana mit dem Rad zu erobern, sieht die ach so lieblichen Hänge plötzlich ganz…

Details

Gutes Leben? Das verzerrte Bild 

Liebe Leute, es ist ein Luxus ohnegleichen: Ich sitze und schaue, rieche, schmecke. Oder wandere Kilometer um Kilometer – Hügel hinauf, herunter, an Stränden entlang. Meist treffe ich keinen Menschen. Die Kamera meist dabei. Fotos entstehen von einem faszinierenden Land. Und ich merke: Natürlich wähle ich jene, die die Schönheit zeigen. Man ist ja irgendwie…

Details

Doch (nicht) die Schwaben Afrikas…

Liebe Leute,  mit den Schwaben kenne ich mich nicht wirklich aus… Wenn ich richtig informiert bin, sagt man ihnen einen gewissen Hang zum Besen und mithin zum Fegen nach. Das ist hier auch so.  Wahrscheinlich – ich weiß es nicht mehr genau – hat irgendein Schreiberling exakt deshalb festgestellt: Die Kapverdianer sind die Schwaben Afrikas.…

Details